< Vorheriger Artikel
05.04.2010 19:13 Alter: 11 yrs

Ostern in der Pfarre Mischendorf


Klick auf Bild - Größere Ansicht

Es ist in Mischendorf schon zur Tradition geworden, dass die Pfarre die Auferstehungsliturgie am Ostersonntag in der Früh feiert.
Noch vor Sonnenaufgang, um 5 Uhr versammelte sich die Gemeinde in der Pfarrkirche.

Pfarrer Damin Prus als Hauptzelebrant und Kaplan Jacek Jachowiz segneten das Feuer das vor der Kirche brannte und entzündeten die Osterkerze.
Die Osterkerze wurde in diesem Jahr von Karin Oswald, Brainsberger Christine und Linde Terkovic gestaltet. Ein Weinstock mit reifen Trauben umrankt das Kreuz, den Baum des Lebens. Die Wurzeln des Weinstocks wachsen förmlich aus dem Kreuz heraus und symbolisieren, dass aus der Hoffnungslosigkeit des Kreuzes das volle Leben entspringt.

In der dunklen Kirche sang Pfarrer Damian das Exultet, das den Übergang vom Dunkel ins Licht, vom Tod ins Leben symbolisiert.

Der Gottesdienst wurde vom hervorragendem Kirchenchor mit gestaltet.
Der Gesang lies für die Gläubigen das Geheimnis von Ostern durchklingen.

Nach der Kommunionfeier folgte die Prozession mit der Osterkerze durch die Ortschaft. Der Musikverein Trachtenkapelle Mischendorf, die Feuerwehren der Pfarre sowie die Fahnenträger  gaben der Prozession einen feierlichen Rahmen.
Die aufgehende Sonne, die leicht durch die Wolken durchbrach trug wesentlich dazu bei, zu verstehen was mit Ostern gemeint ist.

Die Auferstehungsfeier endete mit der Speisesegung und einem gemeinsamen Frühstück auf dem Platz vor der Kirche.

Bilder vom Osterfrühstück finden Sie hier >>