< Vorheriger Artikel
19.07.2010 18:27 Alter: 12 yrs

Ein Stück Taizé auf dem Csaterberg


„Pilgerweg des Vertrauens - im Geist der Einfachheit und Geschwisterlichkeit“ war das Motto des Stationsgottesdienstes am 6. Juni 2010 auf dem Csaterberg.

Frère Andreas von der Communauté de Taizé war zu Besuch in Österreich und leitete diese meditative Wanderung.

Bei den einzelnen Stationen erklärte er das Anliegen der ökumenischen Gemeinschaf t von Taizé, die 1949 von Frère Roger Schutz gegründet worden war. Er führte in die besondere Art des Gesangs ein, wie er in Taizé gepflegt wird. Die charakteristischen Merkmale der Gesänge sind meist einzelne Bibelverse die in vielfacher Widerholung gesungen werden.

Ikonen haben in Taizé ebenfalls einen hohen Stellenwert. Die Ikone der Freundschaft ist eine der beliebtesten Ikonen der Gemeinschaft. Frère Andreas erklärte und deutete die Ikone und lies sie von Kindern darstellen.

Der Abschluss am Hochscarter bildete ein gemeinsames Gebet.

Weitere Infos: Website der Gemeinschaft von Taizé >>